Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet

Rhader Straße für zwei Wochen gesperrt

Die Rhader Straße (K 13) in Dorsten-Lembeck muss ab Montag, 20. Mai 2019, für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt werden. Grund dafür sind die noch fehlenden Sanierungsarbeiten auf dem Straßenabschnitt vor der Rekener/Wulfener Straße. Im Zuge der Arbeiten werden Verformungen, Risse und andere Schäden beseitigt. Hinweise auf die Sperrung und die Umleitungen sind ausgeschildert.

Pressekontakt: Öffentlichkeitsarbeit, Svenja Küchmeister, Telefon: 02361/534512, E-Mail: svenja.kuechmeisterkreis-re.DIES-ENTFERNEN.de


Weitere News aus Rhade

Das Carola Martius Haus war am gestrigen Montag 15.07. gut gefüllt. Nicht zuletzt, weil sich die „Deutsche Glasfaser“ mit einem Verantwortlichen...

weiterlesen 

Die Rhader Straße (K 13) in Dorsten-Lembeck muss ab Montag, 20. Mai 2019, für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt werden. Grund dafür sind die...

weiterlesen 
Europawahl 2019

Mit großformatigen Bannern in den elf Dorstener Stadtteilen sowie einem gemeinsamen Infostand am Samstag, 4. Mai in der Altstadt Dorsten, rufen die im...

weiterlesen 

News aus dem Bürger Forum Rhade

Herr Cornelius hat Geographie in Münster studiert und Klimaschutz zu seinem Thema gemacht. Sein Ziel ist es, die Bürger*innen für dieses Thema zu...

weiterlesen 

Pressemitteilung zur 11. Versammlung des Bürgerforum Rhade


Am Montag, 15. Juli 2019, findet um 19:30 Uhr die nächste Versammlung des
Bürgerforums...

weiterlesen 

Neue Tempo-30-Piktogramme sind nicht zu übersehen
Rhade ist ein Straßendorf. So wird eine Ansiedlung bezeichnet, die sich entlang einer...

weiterlesen