Rhade - Das WIR entscheidet!

Protokoll zum 1. Bürgerforum Rhade

Protokoll 1 zum Bürgerforum Rhade

Ort: CMH - Rhade
Datum: Montag,  15.02.2016
Zeit: 19.30 Uhr
Protokollführung: Britta Faust

  • Referat des Bürgermeisters Tobias Stockhoff erzielte höchste Aufmerksamkeit.
  • Die Präsentation zum Orga-Team sowie Selbstverständnis und Regeln von Forum und Orgateam wurde interessiert zur Kenntnis genommen.Das Orgateam wurde von der Versammlung bestätigt.
    Bezüglich der „Regeln“ gab es aus der Bürgerschaft den Hinweis zu den Punkten:
    1. Besucher anderer Stadtteile, Städte oder Gemeinden sind willkommen und zugelassen.
      Hier soll zukünftig klar definiert werden, dass diese Besucher aus anderen Ortsteilen nicht stimmberechtigt sind!
    2. Aus dem Organisationsteam während der Wahlperiode ausscheidende Mitglieder können durch internen Beschluss des Organisationsteams nachbesetzt werden.
      Hier soll es zukünftig sowohl ausscheidende wie auch zusätzliche Mitglieder heißen!
      Mit diesen 2 Ergänzungen wurden die vom Organisationsteam Bürgerforum Rhade vorgeschlagenen Punkte zum Selbstverständnis und zu Regeln einstimmig angenommen und verabschiedet. Sie werden auf der Internetseite des Bürgerforums unter „rhade.de“ veröffentlicht und können jederzeit mit Mehrheitsbeschluss der Versammlung ergänzt und verändert werden.
  • Der Vortag von Christa und Heribert hat die Veranstaltung belebt,aufgelockert und deutlich gemacht, welche Chancen durch ein Bürgerforum erwachsen können.
  • Themenschwerpunkte , die aus Sicht der anwesenden Teilnehmer verfolgt werden sollen:                                  
    1. Rahmenplanung Rhade ( Schwerpunkt: Verkehrs-und Radwegenetz) (Interessenten für eine Arbeitsgruppe: Dirk Hartwich, Jürgen Heinisch)
    2. Rhade trifft sich/Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche
      (Interessenten für eine Arbeitsgruppe:Heidrun Römer, Claudia Boll, Angela Pierick)
    3. Flüchtlingssituation/ Integration (Vernetzung Vereine etc.)
      (Interessenten für eine Arbeitsgruppe: Herr Neumann)
    4. Wassertretbecken aus Eigenleistungen
      Da dieser Vorschlag eng mit der Thematik „Mühlenteich“, die jedoch nach Ansicht der Teilnehmer aktuell nicht verfolgt werden soll, zusammenhängt, kann er derzeit nicht behandelt werden.